• Sicheres Einkaufen in unserem Weinshop mit SSLSicheres Einkaufen mit SSL
  • Wir versenden mit DHL & UPSWir versenden mit DHL und UPS
  • Versandkostenfrei DE ab 49€ / AT ab 99€
  • Service & Beratung: 040 - 20201766
Das One Night with Eben Sadie Paket *Director's Cut*

DAS "ONE NIGHT WITH EBEN SADIE"-PAKET *DIRECTOR'S CUT*

Wein am Limit

Sadie-Family-Zoom-Meeting

Liebe Walinauten,

Eben Sadie wird in Südafrika von vielen als Revolutionär bezeichnet, dabei ist er für uns vielmehr ein Visionär. Gemeinsam mit seiner Familie und einem kleinen passionierten Team bewirtschaftet er unzählige alte Parzellen auf den harten Böden des Swartlands. Sein Ziel ist es, die Eigenständigkeit Südafrikas, insbesondere Swartlands, auf eine neue Ebene zu heben. Sadies Weine orientieren sich zwar an den für Südfrankreich typischen Cuvées, sind aber im Charakter völlig südafrikanisch. Keine Kopien herstellen, sondern Originale erschaffen – das ist die klare Philosophie Eben Sadies. Für diese selbstbewusste Haltung und seine traumhaften Weine wird er in der Weinbranche außerordentlich geschätzt. Er geht bewusst den steinigen Weg und bietet den glattgebügelten Industrieweinen der Weinwelt die Stirn.

Am Freitag, den 12. Juni 2020 von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr treffen die Walinauten auf Eben Sadie. Wir kennen wenige Weinmacher, die konsequenter sind als Eben. Zunächst hat er von Grund auf gelernt, Industrieweine zu produzieren. Dann hat er jahrelang das andere Extrem gelernt, natural wine making, um sich dann über Jahre hinweg immer klarer seinen eigenen Stil zu erarbeiten. 1999 hat er mit seiner Familie, seinen beiden Geschwistern und 17 Fässern begonnen. Heute ist er der vielleicht wichtigste Weinmacher Südafrikas mit entscheidenden Visionen. Auf diesem Weg hat er sich zwischenzeitlich im Priorat engagiert, dies aber wieder fallen gelassen, um sich aufs Wesentliche zu konzentrieren. Er hat sich nach dem Ursprung des südafrikanischen Weinbaus umgesehen, ist gleichsam in die Vergangenheit gereist und hat Weinberge gefunden, die teils über hundert Jahre alt sind. Auch wenn er sagt, dass man als weißer Südafrikaner aus Scham nicht gerne hinter das Jahr 1992 zurückschaut, tut er es in diesem Fall ganz bewusst; denn die Weinhistorie bietet etwas ganz Besonderes. Seine Ouwingerdreeks-Serie und auch seine Sadie Family Weine wie der weltberühmte Columella zeigen, wie wunderbar Weine von uralten Parzellen sein können, wie vielschichtig und tief. Sie sollen aber auch ganz deutlich ein Bewusstsein dafür schaffen, dass diese Weinberge einen großen kulturellen Wert haben. So ist Eben Sadie der Bewahrer einer Kultur am Kap geworden, die drohte, umgepflügt und überdeckt zu werden. Und andere folgen ihm.

Verkostet werden folgende Weine:

2018 Pofadder : Die Cinsault ist ein Klassiker am Kap und erlebt in diesen Tagen eine kleine Renaissance. Zwar findet sie sich reinsortig immer noch selten auf dem Etikett, denn meistens wird sie mit Cabernet Sauvignon ohne Nennung geblendet, oder für die portweinähnlichen Fortifieds genommen, nicht selten destilliert. Genau dieser Umstand ist sehr bedauerlich, denn als reinsortiger Wein macht Cinsault unfassbar viel Spaß. Auch wenn es nicht einfach ist, ihren oxydativen Charakter und die starke Wuchskraft unter Kontrolle zu bringen. Dieser Wein musste laut Eben Sadie einfach in die Kollektion der Ouwingerdreeks, denn ihre Bedeutung für den Weinbau am Kap lässt sich nicht unter den Tisch kehren. Der Pofadder stammt aus der besten Parzellen am Riebeek-Mountain. Die Beeren werden mit einer alten Korbpresse gekeltert, dann direkt in einem alten Fuderfaß spontan vergoren und nach ca. einem Jahr unfiltriert und ungeschönt abgefüllt. Das ist kein Blockbuster, sondern eine exotische Gewürzkiste, rotfruchtig und mit kühler Frische und Saftigkeit. Klarer und präziser Ausdruck.

2018 Soldaat: Die ca. 60 Jahre unbewässerten alten Reben wachsen auf 708 Meter Meereshöhe auf den verwitterten Granitböden des Piekenierskloof, der in den Burenkriegen eine strategisch wichtige Rolle spielte. Diese Lage in der Nähe von Citrusdal hat sich in den letzten Jahren als die Location in Südafrika, für die meistangebaute Rotweintraube der Welt, der Grenache, herauskristallisiert. Der Soldaat trägt eine lila Wachskapsel, die Farbe der höchsten militärischen Auszeichnung. Ein stylischer Grenache mit einem verführerischen Duft von roten Johannisbeeren, Erdbeeren, Sauerkirschen und weißen Pfeffer. Eine Hommage an die Weine der südlichen Rhône, dafür aber weniger massiv und wesentlich duftiger. Nicht so alkoholisch wie so häufig, sondern mit moderaten 13 % Alc. und transparent in der Farbe. Ungeschönt und unfiltriert.

2016 Treinspoor: Diese alte portugiesische Rebsorte hat eine lange Tradition im Swartland und demnach eine historische Bedeutung am Kap. Der Weingarten mit seinen buschartigen Pflanzen wurde 1974 auf verwittertem Granit nahe einer alten Bahnlinie gepflanzt (daher der Name) und ergibt einen tieffarbigen Rotwein mit frischer Säure und allen Attributen eines großen Weines. Normalerweise ist die Tinta Barocca ein beliebter Blending-Partner. Das Aroma ist geprägt von roten Früchten, einem steinigen Duft und dunklen Gewürzen. Ein hervorragender eleganter Wein, der zum besten seiner Klasse gehört. Sehr unterschätzt.

2016 Columella (nur im *Director's Cut*-Paket): Mit diesem Wein, der erstmals 1999 in einem kleinen Gehöft auf einer Farm im Swartland abgefüllt wurde, beginnt die Story von Eben Sadie. Der Columella ist und bleibt sein Meisterstück und kann extrem gut reifen. Wie das weiße Pendant Palladius hat sich der Stil, Weingärten und Rebsortenzusammensetzung mit den Jahren geändert. Mittlerweile wird er aus 5 Sorten in 8 Weingärten gekeltert. Immer feiner, dichter und in sich ruhender ist der Columella geworden. Die Beeren werden in einer Korbpresse gekeltert und anschließend in großen offenen Bottichen spontan 3 Wochen lang vergoren. Dann reift er in gebrauchten französischen Barriques (5% neu) und anschliessend ein weiteres Jahr in großen Fuderfässern auf der Hefe, bevor er unfiltriert und ungeschönt abgefüllt wird. Wer im Columella einen Blockbuster erwartet, der wird mit dieser Blend enttäuscht. Hier regieren mittlerweile die leisen und komplexen Töne. Sehr kühl, mineralisch, herb, kräuterig, würzig, pfeffrig und keine Trinkmarmelade, daß sind die Attribute die ihn heute auszeichnen. Luft in der Karaffe tut ihm gut, ein paar Jahre Reife auf der Flasche auch.

SPIELREGELN DES "WEIN AM LIMIT x EBEN SADIE"-MEETING

Alle weiteren Instruktionen bekommt ihr in einer gesonderten E-Mail vor dem Event. Die Mail wird in Form eines kleinen Newsletters, spätestens am Morgen des Zoom-Meetings, an die Adresse mit der bestellt wurde zugeschickt. Die E-Mail Adresse wird nicht zu Werbezwecken verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Außerdem werden eure Daten nach dem Meeting selbstverständlich gelöscht.

Wir freuen uns auf euch und wünschen euch schon jetzt mehr südafrikanischen Spass im Glas,

Hendrik & Eben

Im Paket enthalten ist je eine Flasche

2018er Pofadder | Sadie Family: Ouwingerdreeks | Swartland, Südafrika
2018er Soldaat | Sadie Family: Ouwingerdreeks | Swartland, Südafrika
2016er Treinspoor | Sadie Family: Ouwingerdreeks | Swartland, Südafrika
2016er Columella | The Sadie Family | Swartland, Südafrika

(Flaschenzahl im Paket: 4 / Inhalt: 3l / 1 Liter = 78,33€ / Allergene: Enthält Sulfite)

235,00 € * 244,90 € * (4,04% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferfrist ca. 2-4 Werktage

Liebe Walinauten, Eben Sadie wird in Südafrika von vielen als Revolutionär bezeichnet,... mehr
DAS "ONE NIGHT WITH EBEN SADIE"-PAKET *DIRECTOR'S CUT*
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "DAS "ONE NIGHT WITH EBEN SADIE"-PAKET *DIRECTOR'S CUT*"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.