• Sicheres Einkaufen in unserem Weinshop mit SSLSicheres Einkaufen mit SSL
  • Wir versenden mit DHL & UPSWir versenden mit DHL und UPS
  • Versandkostenfrei AT / DE ab 150€
  • Service & Beratung: 040 - 20201766

Österreich

Es klingt im ersten Moment wie ein Paradox: Dass sich der Weinbau in Österreich heute qualitativ so glänzend präsentiert, verdankt er ausgerechnet seiner schwärzesten Stunde – nämlich dem Glykolweinskandal von 1985. Nach dessen Aufdeckung war das Vertrauen der Verbraucher in Wein aus Österreich so nachhaltig erschüttert, dass dem Land keine Wahl blieb, als sich in Sachen Weinbau völlig neu zu erfinden. Die Folge: eine radikale Hinwendung zur Qualität mit klaren, einfachen und nachvollziehbaren Strukturen. Heute gilt das österreichische Weingesetz als das strengste in Europa. Auch auf die Zahl der Betriebe ist der Skandal nicht ohne Wirkung geblieben: waren es 1985 noch über 45.000, sind es heute gerade einmal etwas mehr als 14.000. Von denen auch nur rund 4.000 ihre Weine selbst abfüllen. Dafür bewirtschaften heute aber rund 16 % der Betriebe ihre Weingärten biologisch und/oder biodynamisch. Weitere knapp 15 % arbeiten zertifiziert nachhaltig.

Es klingt im ersten Moment wie ein Paradox: Dass sich der Weinbau in Österreich heute qualitativ so glänzend präsentiert, verdankt er ausgerechnet seiner schwärzesten Stunde – nämlich dem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Österreich

Es klingt im ersten Moment wie ein Paradox: Dass sich der Weinbau in Österreich heute qualitativ so glänzend präsentiert, verdankt er ausgerechnet seiner schwärzesten Stunde – nämlich dem Glykolweinskandal von 1985. Nach dessen Aufdeckung war das Vertrauen der Verbraucher in Wein aus Österreich so nachhaltig erschüttert, dass dem Land keine Wahl blieb, als sich in Sachen Weinbau völlig neu zu erfinden. Die Folge: eine radikale Hinwendung zur Qualität mit klaren, einfachen und nachvollziehbaren Strukturen. Heute gilt das österreichische Weingesetz als das strengste in Europa. Auch auf die Zahl der Betriebe ist der Skandal nicht ohne Wirkung geblieben: waren es 1985 noch über 45.000, sind es heute gerade einmal etwas mehr als 14.000. Von denen auch nur rund 4.000 ihre Weine selbst abfüllen. Dafür bewirtschaften heute aber rund 16 % der Betriebe ihre Weingärten biologisch und/oder biodynamisch. Weitere knapp 15 % arbeiten zertifiziert nachhaltig.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2019 Grüner Veltliner - Alte Reben 2019 Grüner Veltliner - Alte Reben Kolfok
33,50 €*
Inhalt 0.75 Liter (44,67 € / 1 Liter)
Details
2019 Querschnitt Rosé 2019 Querschnitt Rosé Kolfok
28,50 €*
Inhalt 0.75 Liter (38,00 € / 1 Liter)
Details
2019 Glimmerschiefer - Ganze Traube 2019 Glimmerschiefer - Ganze Traube Kolfok
36,00 €*
Inhalt 0.75 Liter (48,00 € / 1 Liter)
Details
2018 High Diving Horses MAGNUM 2018 High Diving Horses MAGNUM Kolfok
60,00 €*
Inhalt 1.5 Liter (40,00 € / 1 Liter)
Details
2018 Welschriesling - Nolens Volens 2018 Welschriesling - Nolens Volens Kolfok
22,50 €*
Inhalt 0.75 Liter (30,00 € / 1 Liter)
Details
2 von 2