• Sicheres Einkaufen in unserem Weinshop mit SSLSicheres Einkaufen mit SSL
  • Wir versenden mit DHL & UPSWir versenden mit DHL und UPS
  • Versandkostenfrei AT / DE ab 150€
  • Service & Beratung: 040 - 20201766
A B C D E F G H K L M N O P R S T U V W Z

Washington State

Washington State ist – nach Kalifornien der zweitwichtigste weinproduzierende US-Bundesstaat. Auf über 22.200 Hektar (Stand 2017) wird hier Wein produziert. Somit wächst also in allen drei Bundesstaaten, die die Westküste der USA bilden (wenn man das nördlich von Kanada zugekaufte Alaska mal außen vor lässt) in nennenswertem Umfang Wein. Ganz im Süden liegt mit Kalifornien die Wiege des amerikanischen Weinbaus, in der Mitte Oregon, das in den letzten 60 Jahren einen unglaublichen Aufschwung genommen hat, und den nördlichen Abschluss bildet eben Washington State (nicht zu verwechseln mit der amerikanischen Hauptstadt Washington D.C.!).

Über 1.000 Weingüter haben im Bundesstaat ganz im Nordwesten ihren Sitz. 99,9 Prozent der Reben in Washington State wachsen in der östlichen Landeshälfte und nicht – wie in Kalifornien – in Küstennähe. Hier herrscht ein warmes und trockenes Klima mit zum Teil 300 Sonnentagen pro Jahr und hohen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht – hervorragende Bedingungen für die Produktion guter Weine. Sandige Basalt-Böden bilden zudem die Grundlage für wenig Ärger mit dem Winzeralbtraum Reblaus. Großes Problem sind dafür die zum Teil extrem kalten Winter, die immer wieder großflächig Reben erfrieren lassen.

Deutsche und italienische Auswanderer pflanzten schon in den 1860er und 1870er Jahren erste Reben im Bundesstaat. Mit der Prohibition 1917 kam der Weinbau dann aber erst einmal zum Erliegen. Erst Mitte des 20. Jahrhunderts begann dann die neuzeitliche Geschichte der kommerziellen Weinproduktion. Grenache war eine der ersten Rebsorten, die erfolgreich im Yakima Valley gepflanzt wurden. Heute ist das Columbia Valley die mit weitem Abstand Über 80 verschiedene Rebsorten wachsenwichtigste AVA (American Viticultural Area, das amerikanische Pendant zur AOP/DOP). Yakima Valley und Walla Walla folgen weit dahinter.

Über 80 verschiedene Rebsorten wachsen in Washington State, davon rund 60 % rote und 40 % weiße Sorten. Die kommerziell wichtigsten davon sind Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Riesling, Merlot und Syrah. Aber es finden sich auch ausgesprochen Orchideen-Sorten wie Abouriou, Scheurebe oder sogar Trollinger im Nordwesten der USA.