Glossar

Maische

Maische verhält sich zum Most, wie die Rindfleischsuppe zur -Brühe. Solange sich noch Trauben, Stengeln und Stielen beim Saft der Weintrauben befinden, ist‘s Maische. Wenn die Feststoffe durch Abziehen oder —>Filtration vom Saft getrennt wurden, handelt es sich um Most. Wann diese Trennung stattfindet, lässt sich pauschal nicht sagen. Den Prozess, der bis dahin abläuft, nennt man —>Maischegärung, seine Dauer —>Maischestandzeit. Ihre Länge hängt von der Rebsorte, der Art des gewünschten Weines und nicht zuletzt auch der Philosophie des Winzers ab.